icon hotline BA-Hotline: 030.72 62 5510

Montag bis Freitag, 10:00 bis 16:00 Uhr — Sie haben Fragen zu Ihrem Betrieb, rufen Sie uns an!

Hier kommen Sie zu unserer Coronavirus-Infothek
%MCEPASTEBIN%

Automatenwirtschaft begrüßt Razzien gegen illegales Glücksspiel

Am Abend des 16. August 2020 durchsuchten mehrere hundert Polizisten verschiedene Lokale, Internet-Cafés, Spielhallen und Wettbüros im Essen, Mühlheim, Duisburg, Bochum, Herne, Witten, Gelsenkirchen, Dortmund, Wuppertal und Mettmann. Ziel war allem voran die Bekämpfung illegaler Glücksspielangebote. Im Rahmen der Maßnahmen wurden u.a. ein komplett eingerichtetes Hinterzimmer-Casino sowie 17 Geldspielgeräte ohne erforderliche Gewerbeanmeldung entdeckt. Die illegal aufgestellten Geldspielgeräte wurden beschlagnahmt und unverzüglich abtransportiert.

Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) und der Deutsche Automaten-Verband e.V. (DAV) begrüßen in einer gemeinsamen Stellungnahme die jüngsten Razzien in Nordrhein-Westfalen zur Bekämpfung des illegalen Glücksspiels.

Mehr dazu im nachfolgenden Wortlaut der Stellungnahme:

+++++++++++++++++++

 

Illegales Glücksspiel bekämpfen – legales Angebot stärken!

Mit einer Großrazzia sind die Polizei Nordrhein-Westfalen und zahlreiche Behörden in der Nacht zum Sonntag vor allem im Ruhrgebiet gegen Clankriminalität vorgegangen. Für die Branche der Automatenwirtschaft nehmen der Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) und der Deutsche Automaten-Verband e.V. (DAV), die Interessenvertretung der Aufstellunternehmen des gewerblichen Automatenspiels in Nordrhein-Westfalen, wie folgt Stellung:

Georg Stecker, Sprecher des Vorstandes Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW): „Wir begrüßen die Razzien gegen illegales Glücksspiel! Mit Sorge beobachten wir, dass das illegale Spiel wächst – vor allem dort, wo das legale Spiel zurückgedrängt wurde. Die Ergebnisse der Razzien zeigen, dass es bei der Regulierung auf die Qualität des Angebots und des Betreibers ankommt. Nur mit einer qualitätsorientierten Regulierung, einem verbesserten Berufszugang und durch Stärkung des legalen Angebots können wir wirksam Illegalität bekämpfen und Verbraucher schützen.“

Horst Hartmann, Vorstand Deutscher Automaten-Verband e.V. (DAV): „Wir fordern ein hartes Vorgehengegen illegale Anbieter. Neben einem konsequenten Vollzug ist das beste Mittel gegen den Schwarzmarkt ein attraktives legales Angebot. Das legale Angebot muss gestärkt werden.“

 

+++++++++++++++++++

Auch der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) sieht den Vollzug der Behörden in Nordrhein-Westfalen als positives Signal. BA-Präsident Thomas Breitkopf: „Wir organisierten Aufstellunternehmer stehen voll und ganz hinter den Maßnahmen des Vollzugs. Nur dort wo hohe Qualität gewährleistet wird, können unsere Gäste im sicheren und geschützten Raum spielen. Gewerbliche Spielhallen halten sich an die Jugend- und Spielerschutzvorgaben. Wenn diese geschlossen werden, wandern Freizeitspieler in die Illegalität ab und spielen dort ungeschützt. Das kann nicht im Sinne des Gesetzgebers sein.“

 

 

Erstellt: 18. August 2020

Der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) vertritt seit über 60 Jahren die Interessen von rund 2.000 organisierten Aufstellunternehmern. Mit seiner föderalen Struktur, organisiert in 11 Landesverbänden und 2 Fachverbänden, gestaltet der BA die Zukunft der Branche. Er hat seinen Sitz in Berlin und ist als Verein organisiert. Unser Verband ist ein Spitzenverband der Deutschen Automatenwirtschaft e.V.
+49 30 726255-00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyrights © 2016 Scale. All rights reserved.