icon hotline Pandemie-Hotline: 030.72 62 5510

Montag bis Freitag, 10:00 bis 16:00 Uhr — Sie haben Fragen zu Ihrem Betrieb, rufen Sie uns an!

Hier kommen Sie zu unserer Coronavirus-Infothek
%MCEPASTEBIN%

Erneute Steigerung des Mindestlohns – Ab 01. Januar 2020 kostet die Arbeitsstunde mindestens 9,35 EUR

Seit dem 01. Januar 2015 gilt in Deutschland für alle Arbeitnehmer ab 18 Jahren ein einheitlicher, flächendeckender Mindestlohn. Der Mindestlohn startete im Jahr 2015 mit einer Höhe von 8,50 EUR brutto je Arbeitsstunde und hat nach weiteren Erhöhungen zum 01. Januar 2017 und zum
01. Januar 2018 derzeit die Höhe von 9,19 EUR pro Arbeitsstunde erreicht.

Zum 01. Januar 2020 wird der Mindestlohn 9,35 EUR brutto je Arbeitsstunde betragen.

Im Laufe des Jahres 2020 wird die Mindestlohnkommission erneut zusammentreten und einen Vorschlag für den Mindestlohn ab dem Jahr 2021 erarbeiten. Das letzte Entscheidungsrecht für den Mindestlohn liegt allerdings bei der Bundesregierung, die den Vorschlägen der Mindestlohnkommission jedoch in aller Regel folgt.

Wir empfehlen Ihnen aufgrund der neuen Höhe des Mindestlohns, Ihre bisherigen Gehaltszahlungen zu überprüfen und ggf. anzupassen. Eine Änderung der bestehenden Arbeitsverträge ist in aller Regel nicht erforderlich, da die Anpassung automatisch zu erfolgen hat.

Kritisch kann die Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns insbesondere bei Minijobbern sein, da die Grenze von 450 EUR bereits dann überschritten wird, wenn ein Arbeitnehmer mehr als 48,12 Stunden pro Monat arbeitet. Ist im Arbeitsvertrag nun eine feste Arbeitszeit vereinbart, die zu einer Überschreitung der 450 EUR Grenze führt, entsteht in aller Regel ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis. In diesem Falle empfehlen wir Ihnen dringend eine Anpassung des Arbeitsvertrages (Reduzierung der Stunden).

Für konkrete Auskünfte stehen Ihnen die Justitiare Ihrer BA-Mitgliedsverbände zuverlässig zur Verfügung.

 

 

 

Erstellt: 20. Dezember 2019

Der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) vertritt seit über 60 Jahren die Interessen von rund 2.000 organisierten Aufstellunternehmern. Mit seiner föderalen Struktur, organisiert in 11 Landesverbänden und 2 Fachverbänden, gestaltet der BA die Zukunft der Branche. Er hat seinen Sitz in Berlin und ist als Verein organisiert. Unser Verband ist ein Spitzenverband der Deutschen Automatenwirtschaft e.V.
+49 30 726255-00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyrights © 2016 Scale. All rights reserved.