BA-Präsidiumssitzung tagte am 13. März 2019

 

Berlin, den 15. März 2019/012

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Unternehmerinnen und Unternehmer der BA-Mitgliedsverbände,

 

 

am 13. März 2019 traf sich das BA-Präsidium zu seiner zweiten Sitzung des Jahres 2019 in Berlin. Die Präsidiumssitzung begann traditionsgemäß um 11 Uhr und fand im Konferenzsaal des Verbändehauses „Handel – Dienstleistung – Tourismus“ statt. Da eine sehr umfangreiche Agenda zu bearbeiten war, wurde sie nach beachtlichen acht Stunden Tagungszeit um 19 Uhr beendet.

 

Die Tagesordnung beinhaltete Themenschwerpunkte, die die Aufstellunternehmer derzeit besonders beschäftigen. Einen großen Raum nahm die Umsetzung der 7. Spielverordnung hinsichtlich der Technischen Richtlinie ein, aber auch die Haltung der Unternehmer zum Online-Spiel und die sich daraus ableitende strategische Ausrichtung des BA für die nähere und mittelfristige Zukunft wurden thematisiert.

 

Wie immer wurden die Diskussion im BA Präsidium sehr lebendig und tiefgreifend geführt. Die Landesvorsitzenden und die Vorsitzenden der Fachverbände sowie deren Stellvertreter brachten viele verschiedene Perspektiven in die Diskussion ein und berichteten über die Erfahrungen, die sie in den turbulenten und sehr anstrengenden letzten Monaten gemacht hatten.

 

Der Tagesordnungspunkt zum 3. Glücksspieländerungsstaatsvertrages wurde bei der Sitzung kurzfristig erweitert, da dessen Ausgestaltung gerade am selben Morgen, am 13. März, noch bekannt geworden war.

 

Als Gast war zudem Svenja Hinrichs eingeladen (Geschäftsführerin der Agentur „Elephantlogic“), die die vom Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) geschaltete Aufklärungskampagne mit Bastian Schweinsteiger auswertete. Diese war vor einigen Wochen in einer zweiten Phase angelaufen. Zusätzlich stellte sie ein weiteres Projekt vor, das derzeit noch in der Konzeptionsphase ist.

 

Die Teilnehmer konnten die ereignisreiche Sitzung beim traditionellen „Treff in der Brauerei“ ausklingen lassen und sich mit Branchenkollegen und Vertretern aus Politik und Wissenschaft austauschen. Bei der Abendveranstaltung wurde von Paul Gauselmann, dem Vorsitzenden des VDAI, außerdem ein Urgestein der Automatenbranche verabschiedet: Dr. Jürgen Bornecke geht nach 30 Jahren Arbeit in seinen wohlverdienten Ruhestand. Dem Dank von Paul Gauselmann schlossen sich im Laufe des Abends viele Gäste des Treffs an. Auch wir vom BA möchten uns bei Ihm ganz herzlich für die vertrauensvolle intensive Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken.

 

Die nächste Sitzung des BA-Präsidiums wird zeitgleich mit der BA-Jahreshauptversammlung am 04. und 05. Juni 2019 stattfinden.

 

 

Beste Grüße

 

Ihre

Simone Storch
Geschäftsführerin

 

 

 

Folgen Sie dem BA jetzt auch auf Facebook und Twitter:

https://www.facebook.com/Bundesverband-Automatenunternehmer-214671368711505/

https://twitter.com/BA_Automaten

 

BA direkt ist ein gemeinsamer Service des BA und seiner Mitgliedsverbände zur kurzfristigen Information der Mitgliedsunternehmen in den Landes- und Fachverbänden des Bundesverband Automatenunternehmer e.V.

 

 

 

 

 

 

Der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) vertritt seit über 60 Jahren die Interessen von rund 2.000 organisierten Aufstellunternehmern. Mit seiner föderalen Struktur, organisiert in 11 Landesverbänden und 2 Fachverbänden, gestaltet der BA die Zukunft der Branche. Er hat seinen Sitz in Berlin und ist als Verein organisiert. Unser Verband ist ein Spitzenverband der Deutschen Automatenwirtschaft e.V.
+49 30 726255-00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyrights © 2016 Scale. All rights reserved.