Mitarbeiter-Petitionen

 Mitarbeiter-Petitionen im Saarland und in Sachsen

Im gewerblichen Automatenspiel in Deutschland sind rund 70.000 Menschen direkt beschäftigt,hinzu kommen noch einmal 35.000 indirekt Beschäftigte. Die aktuelle Studienlage weist für den gesamten legalen deutschen Glücksspielmarkt gar vergleichbare Mitarbeiterzahlen wie für die Summe der Beschäftigten der deutschen Möbel- und Pharmabranche auf. Die Mitarbeiter sind also nicht nur unser wichtigstes Gut als Gesichter der Branche, sondern stellen auch zahlenmäßig einen bedeutenden Anteil der in Deutschland Beschäftigten dar. Und letztendlich sind es die Mitarbeiter, die von der Regulierung des gewerblichen Automatenspiels direkt betroffen sind. Unglaube über die Auswirkungen des politischen Willens gepaart mit der Ungewissheit vor der eigenen Zukunft ist deutschlandweit zu spüren. Die Mitarbeiter der Spielhallenunternehmen im Saarland und in Sachsen haben die Situation nunmehr zum Anlass genommen, um ihre Sorgen gegenüber der Politik zum Ausdruck zu bringen.

In beiden Bundesländern haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den letzten Wochen Unterschriften für eine Petition gesammelt. Jeweils über 500 Unterschriften sind hierbei zusammen gekommen – eine tolle Leistung! Egal ob Servicekraft, Techniker oder Verwaltungsangestellte – sie alle haben sich beteiligt und für den Erhalt der Spielhallen stark gemacht.

Im Saarland konnte die Petition am 27. September 2017 direkt an den Vorsitzenden des Petitionsausschusses des Landtags übergeben werden, in Sachsen wurde sie am gestrigen 28. September 2017 sogar durch den Landtagspräsidenten in Empfang genommen. Bei den Medien in beiden Bundesländern ist die Petitionsübergabe auf reges Interesse gestoßen. So möchten wir Sie gerne auf den Bericht des Saarländischen Rundfunks vom 27. September 2017 (Link) und den Bericht des MDR-Sachsenspiegels vom 28. September 2017 (Link) hinweisen.

Es bleibt zu wünschen, dass die Mitarbeiter bei den politischen Entscheidungsträgern Gehör finden und über ihre Sorgen und Nöte nicht einfach hinweg gesehen wird!

Unser Dank gilt allen, die sich an den Petitionen beteiligt haben!

 

Der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) vertritt seit über 60 Jahren die Interessen von rund 2.000 organisierten Aufstellunternehmern. Mit seiner föderalen Struktur, organisiert in 11 Landesverbänden und 2 Fachverbänden, gestaltet der BA die Zukunft der Branche. Er hat seinen Sitz in Berlin und ist als Verein organisiert. Unser Verband ist ein Spitzenverband der Deutschen Automatenwirtschaft e.V.
+49 30 726255-00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyrights © 2016 Scale. All rights reserved.