Jahreshauptversammlung beim Deutschen Automaten-Verband e.V. – Kontinuität und Information auf höchstem Niveau

Jahreshauptversammlung beim Deutschen Automaten-Verband e.V. – Kontinuität und Information auf höchstem Niveau

Am Montag, den 28. Mai 2018, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Deutschen Automaten-Verband e.V. (DAV) in Essen statt. Traditionell wird in der Philharmonie Saalbau Essen getagt, was den Anspruch des DAV eindrucksvoll unterstreicht. Vor Versammlungsbeginn konnten die anwesenden Unternehmer viele Stände von Herstellern und anderen Dienstleistern im Rahmen der organisierten Ausstellung besuchen. Auf besonderes Interesse sind hierbei die Lösungen der einzelnen Unternehmen zur technischen Richtlinie (TR 5) gestoßen, die von den Aufstellunternehmern ausgiebig begutachtet worden sind.

Pünktlich um 11:00 Uhr konnte die Versammlung durch Horst Hartmann, Vorstandsmitglied des DAV, eröffnet werden. In seinen einleitenden Worten ging er auf die anstehende TR 5-Umstellung ein, welche das dominierende Thema der Jahreshauptversammlung war. Jedoch kam auch der politische Bereich nicht zu kurz. Der DAV hat sich hier als Vertreter der Interessen der Aufstellunternehmer in Nordrhein-Westfalen hervorragend positioniert und ist voll in den derzeitigen politischen Prozessen integriert. Oberstes Ziel sei es, „dafür Sorge zu tragen, dass es keinen Anlass gibt, weitere Restriktionen in die Gesetze zu bringen“. Für Horst Hartmann und den DAV-Vorstand ist klar, dass insbesondere die Erhöhung von qualitativen Standards zu einem dauerhaften Überleben der Branche beitragen werde. Aus diesem Grunde wird der DAV auch eine Herbstversammlung abhalten, bei der die Qualität des Angebots des gewerblichen Geldspiels im Mittelpunkt stehen soll.

Verbesserungsbedarf sah Hartmann bei der Öffentlichkeitsarbeit der Branche insgesamt. Hier läge es jedoch auch in der Verantwortung jedes einzelnen Unternehmers, das Ansehen der Gesamtbranche zu erhöhen. Abschließend dankte Hartmann dem gesamten Vorstand, der sich später geschlossen zur Wiederwahl stellte.

Vor der Wahl wurden die langjährigen Mitglieder des DAV durch den Ehrenpräsidenten des DAV und des Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA), Karl Besse, geehrt. In seinen Ausführungen wurde der „seriöse Kaufmann“ in den Mittelpunkt der Betrachtungen gerückt und die geehrten Mitglieder für ihre Leistungen gewürdigt. Stellvertretend seien an dieser Stelle die Firmen Automaten Heming und die Treffpunkt Automaten-GmbH genannt, welche beide seit 40 Jahren dem DAV treu sind und denen die goldene Ehrennadel verliehen wurde.

Selbstverständlich sind auch die Finanzen des Landesverbandes als absolut solide zu bezeichnen, was von dem Schatzmeister des DAV souverän dargelegt wurde. So wurde im Anschluss daran der gesamte Vorstand entlastet.

Bei der Neuwahl des Vorstandes stellte sich der alte Vorstand geschlossen zur Wahl und wurde einstimmig von den anwesenden Mitgliedern wiedergewählt.

Wir gratulieren den Herren

- Franz Einhaus
- Freddy Fischer
-
Horst Hartmann
-
Ralf Jansen
-
Wolfgang Pütz
- Burkhard Revers
- Andreas Wardemann

zur Wahl und wünschen ihnen in diesen doch sehr schwierigen Zeiten ein glückliches Händchen.

Im Anschluss an die Vorstandswahl wurde das Thema TR 5 erneut ins Visier genommen. Vertreter der Gauselmann Gruppe, Löwen Entertainment, Bally Wullf, PSMTEC und Apex hielten jeweils ein kurzes Referat zum Thema TR 5, in welchem das Thema aus Unternehmenssicht umfassend beleuchtet wurde. Auf der anschließenden Podiumsdiskussion zu diesem Thema konnten die Organisatoren des Vorstandes Ralf Jansen und Andreas Wardemann das durch die Referate vermittelte Wissen entscheidend vertiefen. Daneben wurde allen anwesenden Unternehmern die Möglichkeit gegeben, bei dem Hersteller ihrer Wahl direkt nachzufragen, um mögliche Irritationen auszuräumen.
Der zeitlich lange „TR5-Block“ wurde von einem hervorragenden Mittagessen mit anschließenden Gesprächsmöglichkeiten auf angenehme Weise unterbrochen.

Zum Schluss der Veranstaltung konnte der Geschäftsführer und Justitiar des DAV, Rechtsanwalt Michael Eulgem, über die aktuellen Entwicklungen in der Rechtsprechung und der Verwaltungspraxis in NRW berichten. Insbesondere nahm er Bezug auf jüngst veröffentlichtes Zahlenmaterial zum Stand der Erlaubnisverfahren in NRW und schilderte gewohnt kompetent die aktuellen juristischen Probleme im Erlaubnisverfahren.

Um 17:00 Uhr konnte der neugewählte Vorstand durch Horst Hartmann die sehr informative Jahreshauptversammlung schließen und den Teilnehmern einen guten Weg nach Hause wünschen.

 

Der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) vertritt seit über 60 Jahren die Interessen von rund 2.000 organisierten Aufstellunternehmern. Mit seiner föderalen Struktur, organisiert in 11 Landesverbänden und 2 Fachverbänden, gestaltet der BA die Zukunft der Branche. Er hat seinen Sitz in Berlin und ist als Verein organisiert. Unser Verband ist ein Spitzenverband der Deutschen Automatenwirtschaft e.V.
+49 30 726255-00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyrights © 2016 Scale. All rights reserved.