Konstituierende Sitzungen am 23.01.2013 in Berlin

Berlin, den 25. Januar 2013/ 09

Konstituierende Sitzungen am 23.01.2013 in Berlin:

Fachverband Spielhallen (FVS) und Fachverband Gastronomie-Aufstellunternehmer (FGA) nehmen ihre Arbeit auf

Die aufgrund der aktuellen gesetzlichen Maßnahmen gegenüber dem gewerblichen Geldspiel gegründeten Fachverbände für Spielhallen und Gastronomie-Aufstellunternehmer haben ihre Arbeit aufgenommen. Am 23.01.2013 fanden hierzu die konstituierenden Sitzungen beider Fachverbände im Verbändehaus Handel – Dienstleistung – Tourismus in Berlin statt.

Andy Meindl, Präsident des Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA), betonte in seinem Grußwort die dringende Notwendigkeit, mit fortschrittlichen Konzepten und innovativen Angeboten die Branche zu stärken und gemeinsam eine Perspektive für die Zukunft zu entwickeln. Dies kann nur mit einem bundesweit konzertierten Handeln erfolgreich sein. Er sagte den neuen Fachverbänden seine uneingeschränkte Unterstützung zu und freute sich, sie unter dem Dach des BA willkommen zu heißen.

Neben Satzungsfragen standen auch die endgültigen Namensgebungen beider Fachverbände auf der Tagesordnung. Mit großer Mehrheit wurde beschlossen, dass diese nun unter den jeweiligen Bezeichnungen Fachverband Spielhallen (FVS)
sowie Fachverband Gastronomie-Aufstellunternehmer (FGA) öffentlich auftreten.

Die Mitglieder des Fachverbandes Spielhallen wählten in der anschließenden Vorstandswahl den erfolgreichen Spielhallenunternehmer Frank Waldeck aus Delmenhorst zu ihrem neuen Vorsitzenden. Frank Waldeck verfügt bereits über mehrjährige Erfahrungenin der Verbandsarbeit. Andreas Braun aus Wiesbaden wird in Zukunft die Funktion des Stellvertreters ausüben. Zum geschäftsführenden Vorstand wurde Schatzmeister Karl Weber aus Kleve gewählt. Als Beisitzer wurden Gundolf Aubke (Hamburg), Heinz Basse (Hannover), Jean Pierre Berlejung (Langenselbold), Dirk Fischer (Neuenstadt), Mark Hinterholzinger (Passau) und Tobias Schneegans (Sondershausen) gewählt.

Laut Frank Waldeck wird eine der Aufgaben des neuen Fachverbandes sein, den in der öffentlichen Wahrnehmung negativ besetzten Begriff der „Spielhalle“ seiner tatsächlichen, positiven Bedeutung zuzuführen. Im Mittelpunkt solle stets die gut geführte, alle spezifischen Gesetze einhaltende Spielhalle mit freundlichen und gut ausgebildeten Mitarbeitern sowie einem attraktiven Geräte- und Spielangebot stehen.

Die Mitglieder des Fachverbandes Gastronomie-Aufstellunternehmer bestimmten in ihrer Vorstandswahl den Aufstellunternehmer Jörg Schintze aus Essen zu ihrem Vorsitzenden. Jörg Schintze ist seit Jahren engagiert in der politischen Arbeit aktiv und vertritt kompetent die Brancheninteressen. Das Amt des Stellvertreters übernahm Detlev Grass aus Bremen.

Georg Koselka aus Oberammergau wurde zum Schatzmeister gewählt. Den Vorstand komplettieren die Beisitzerin Sabine Dittmers-Meyer (Verden) und die Beisitzer Thomas Kießling (Hof) und Michael Stang (Offenbach).

Nach der erfolgreichen Wahl betonte Jörg Schintze, dass der Erhalt der Aufstellung von drei Geldspielgeräten in der Gastronomieaufstellung die derzeit dringendste Aufgabe des Verbandes ist.

Der Präsident des BA, Andy Meindl, beglückwünschte die Vorstandsmitglieder zu ihrer Wahl und zeigte sich erfreut über das ehrenamtliche Engagement gestandener Unternehmer. Er wünschte ihnen viel Erfolg für ihre zukünftige Arbeit in den Fachverbänden.

Mitglied des FVS und des FGA kann jede juristische oder volljährige natürliche Person werden, die unabhängig von Betriebsgröße und Verbreitung gewerbliche Spielhallen oder die Aufstellung von Unterhaltungsautomaten mit oder ohne Geldgewinnmöglichkeit in Deutschland betreibt. Beitrittserklärungen für beide Verbände sind beigefügt (Anlagen). Beide Verbände haben die Aufnahme als weitere Mitgliedsverbände des BA beantragt.

Die Fachverbände beschlossen weiterhin eine Beitragsordnung. Der Sitz des jeweiligen Verbandes ist ab sofort im Verbändehaus Handel – Dienstleistung – Tourismus in Berlin, zusammen mit dem Sitz des BA. Die Sekretariatsaufgaben werden vorläufig vom BA-Team in der Geschäftsstelle wahrgenommen.

Die Eintragung des FVS und des FGA in das Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin- Charlottenburg werden nunmehr umgehend beantragt, so Andy Meindl, Präsident des BA.

pdfHier finden Sie die Pressemeldung als PDF Dokument >>

Der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) vertritt seit über 60 Jahren die Interessen von rund 2.000 organisierten Aufstellunternehmern. Mit seiner föderalen Struktur, organisiert in 11 Landesverbänden und 2 Fachverbänden, gestaltet der BA die Zukunft der Branche. Er hat seinen Sitz in Berlin und ist als Verein organisiert. Unser Verband ist ein Spitzenverband der Deutschen Automatenwirtschaft e.V.
+49 30 726255-00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyrights © 2016 Scale. All rights reserved.